Moin Moin!

Mein Name ist André Scheer, ich bin Journalist und arbeite in Berlin. Meine Schwerpunktthemen sind die politische und soziale Entwicklung in Lateinamerika, in jüngster Zeit aber auch immer mehr die Lage in Spanien mit besonderem Interesse an den Entwicklungen in Katalonien.

Ich habe einige Jahre in der Pressestelle der Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela in Berlin gearbeitet, bevor ich im Herbst 2009 ein Angebot der Tageszeitung »junge Welt« angenommen habe und dort fünf Jahre lang als Redakteur und Ressortleiter für Außenpolitik tätig gewesen bin. Zwischen Anfang Oktober 2014 und Ende Juli 2015 arbeitete ich dann in der Onlineredaktion dieser Zeitung, bevor ich am 1. August 2015 wieder die Ressortleitung der Außenpolitik übernommen habe.

Auf dieser Seite finden Sie den Großteil meiner Artikel. Aber auch ältere Texte habe ich hier eingestellt.

jw-banner

So habe ich mich vor längerer Zeit noch mehr für geschichtliche Themen aus dem großen Bereich des Rundfunks interessiert. Damals – Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre – verfasste ich einige kleine Broschüren zu Aspekten der Rundfunkgeschichte. Nachdem ich gelegentlich auf diese »Jugendwerke« angesprochen wurde und sie im Handel nicht mehr erhältlich sind, habe ich mich entschlossen, sie einzuscannen und auf dieser Seite Interessierten zugänglich zu machen. Sie finden Sie in der Rubrik »Rundfunkgeschichte«.

Eine weitere Rubrik dieser Seite enthält Arbeiten für die Uni, die zu schade waren, um sie in der Schublade verstauben zu lassen, nachdem sie von irgendeinem Professor irgendeine Note bekommen haben.

Wer mag, kann auch gerne direkt mit mir in Kontakt treten: www.andre-scheer.de/kontakt. Das ist auch die richtige Adresse für Anregungen, Kritik, Vorschläge, Kuchenspenden und gute Wünsche.