Meine Bücher

Gelegentlich schaffe ich es, die Zeit aufzubringen, um zu bestimmten Themen mehr als einen kurzen oder längeren Artikel zu verfassen. Das Ergebnis davon sind bislang vier Bücher:

 

Che Guevara

Ernesto »Che« Guevara ist eine Legende. Sein Bild ziert unzählige Devotionalien: T-Shirts, Fahnen, Poster, Tassen, Rumflaschen und und und. Die Anzahl der ihm gewidmeten Veröffentlichungen ist kaum noch zu überschauen. Warum also ein weiteres Buch über ihn? Meist erscheint er als idealistischer Abenteurer und heroische Kultfigur, doch über seine politischen Ideen und Überzeugungen ist erstaunlich wenig bekannt. Diese Lücke schließt das Buch von André Scheer. Dabei geht es weniger um die Anekdoten, die über Che kursieren, sondern in erster Linie um seine politischen Positionen und deren Entwicklung im biografischen und zeitgeschichtlichen Kontext. Zu fragen gilt es zudem, was er uns mit seinen Analysen heute noch zu sagen hat.

Erschienen 2019 im PapyRossa Verlag

 

Venezuela. Reportage aus der RevolutionVenezuela. Reportage aus der Revolution

Mit Fotografien von Claudia Schröppel

Am 5. März 2013 starb der große Revolutionär, der Kämpfer für Frieden und Menschenrechte, Hugo Chávez. Er lebt weiter im Herzen des venezolanischen Volkes und aller, die für eine menschliche Welt kämpfen.

Die Verbundenheit des Präsidenten mit den einfachen Menschen wurde besonders deutlich, als es im Oktober 2012 um seine Wiederwahl ging.
André Scheer und Claudia Schröppel waren vor Ort, als am 7. Oktober 2012 über den Fortgang des bolivarischen Prozesses entschieden wurde. Scheers »Reportage aus der Revolution« ist ein außergewöhnliches Zeitdokument. Er schildert Eindrücke und Erlebnisse aus dem Land der »Chavistas« rund um den Wahltag und analysiert die Lage in Venezuela.

Claudia Schröppel fing mit ihren Fotos die knisternde Atmosphäre dieser Richtungswahl ein und läßt die Leser_innen schließlich auch an der Siegesfeier mit Hugo Chávez vor dem Präsidentenpalast teilhaben.

Ergänzt um eine kurze Geschichte Venezuelas sowie der Bolivarischen Revolution schrieb André Scheer ein Buch, das Verständnis für die Umwälzungsprozesse in Venezuela vermittelt. In einem Schlusskapitel stellt er den Mann vor, den Hugo Chávez am 8. Dezember 2012 als seinen Favoriten für die Nachfolge empfahl.

Mit der Rede von Hugo Chávez zum Wahlsieg vom 7. Oktober 2012

Erschienen 2013 im Verlag Wiljo Heinen

 

7 Tage im August7 Tage im August

Ein halbes Jahr nach den Weltfestspielen der Jugend und StudentInnen in Venezuela ist dieser umfangreiche Sammelband erschienen. Zu Wort kommen TeilnehmerInnen aus der Bundesrepublik, AktivistInnen des WBDJ, „Promis“ wie der Außenminister der Republik Cuba und natürlich Hugo Chávez. Der Band wird eingeleitet durch einen Beitrag von Karl-Heinz Schröder(DKP), der die  Geschichte der Weltfestspiele darstellt.

Erschienen 2006 im Neue Impulse Verlag

 

Kampf um VenezuelaKampf um Venezuela

“Maria del Carmen Rivero Angel hat einen schönen Namen, aber sie konnte ihn nie schreiben. Mit ihren 73 Jahren entdeckt sie die Vokale ihrer Freiheit. In einem Wortschwall erzählt sie, daß sie kurz davor steht, zwei alte Träume zu verwirklichen: Einen Brief an ihre Familie zu schreiben und ganz allein die Verfassung ihres Landes zu lesen.”
Granma, kubanische Tageszeitung über die Alphabetisierungskampagne”Bereitet euch darauf vor, zu regieren! Denn genau das ist die Idee der Demokratie, es ist das Volk, das regiert!”
Hugo Chavez am Tag seiner Amtseinführung

Dieses “Verständnis von Demokratie macht uns Sorgen”.
Collin Powell, US-Außenminister

Erschienen 2004 im Neue Impulse Verlag